Eberl & Koesel GmbH & Co. KG Eberl & Koesel GmbH & Co. KG

Papierlieferzeiten als Herausforderung

Die Auswirkungen der Papierknappheit werden zusehends kritischer. Ungewissheit über Liefermengen und -termine sorgen in weiterer Folge für große Herausforderungen in den Produktionsprozessen der Druckindustrie. Worin liegen die Gründe für diese Situation und was sollten Sie jetzt konkret dagegen unternehmen?
Eberl & Kœsel

»Die Spielregeln einer ganzen Branche ändern sich gerade. Kurzfristige Papierlieferzeiten und ausreichende Verfügbarkeiten über alle Sortimente hinweg gehören der Vergangenheit an. Frühzeitige Planung der Kunden und verbindliche Beauftragung der Aufträge, um Papierbestellungen frühzeitig aufgeben zu können, ist das Gebot der Stunde«, so Lukas Schlosser, Leiter Einkauf bei Eberl & Kœsel.

-----

Was sind die Gründe für diese Entwicklung:

Die weltweite Nachfrage nach Zellstoff und Altpapier, mangelnde Kapazitäten in der Logistik durch aus dem Takt geratene Lieferketten sowie die durch die Pandemie gedrosselten Produktionskapazitäten in den Papierfabriken sorgen aktuell für teils ungewöhnlich lange Lieferzeiten von Papieren und weiteren Rohstoffen.

Eine Entspannung der Lage ist aktuell nicht absehbar. Für die nähere und mittlere Zukunft ist laut Bundesverband Druck und Medien e. V. tendenziell eher mit einer weiteren Verschärfung der Situation zu rechnen.


Was Sie als Kunden jetzt tun sollten:

  • Frühzeitige Planung mit großem Vorlauf in allen Bereichen. Ggf. auch Bestellung des Jahresbedarfs an Papier mit entsprechender Einlagerung.
  • Prüfen, ob Alternative zu Sonderpapieren vorstellbar sind. Gerne stellen wir Ihnen unsere gut verfügbaren Standardpapiere vor.
  • Nachproduktionen im Segment Buch können wir insbesondere im Rollen-Digitaldruck zeitnah umsetzen. Hier halten wir entsprechende Papiermengen für Sie vor. Sprechen Sie uns an, wir erläutern Ihnen gerne die Vorteile unseres BookFlow-Prozesses.
  • Die Jahresproduktion für 2022 bereits jetzt mit uns im Hinblick auf die Beschaffung und Preisgestaltung der Papiere optimieren.
     

Wir danken allen Verlagen, Agenturen und Industriekunden für das in uns gesetzte Vertrauen und versprechen, durch intensive Kommunikation mit unseren Lieferanten sowie einer ständig optimierten Produktionsplanung die Verzögerungen im Produktionsprozess nach Möglichkeit zu vermeiden bzw. möglichst gering zu halten.

Weitere Artikel zum Thema:
Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 22.08.2021
Pressemeldung des Verbands Druck & Medien Bayern e. V.
Pressemeldung des Bundesverbands Druck & Medien